MENU

Gable Insurance  AG in Konkurs


Newsletter Nr. 6

Was ist das Ergebnis der Allgemeinen Prüfungstagsatzung vom 12.12.2018?

Am 12.12.2018 hat vor dem Landgericht in Vaduz im Konkursverfahren der Gable Insurance AG i.K. der erste Gerichtstermin (Allgemeine Prüfungstagsatzung) stattgefunden. Die Masseverwalterin hat eine Erklärung zur Richtigkeit und Rangordnung der 165 angemeldeten (nicht privilegierten) Konkursforderungen (Klasse 1 bis 4) abgegeben, die sich in der Summe auf CHF 24.2 Mio. belaufen. Die Masseverwalterin hat 65 Forderungen in der Höhe von insgesamt CHF 13.3 Mio. anerkannt und 100 Forderungen in der Höhe von insgesamt CHF 10.9 Mio. bestritten. Das Landgericht hat das Ergebnis der Prüfungsverhandlung im Anmeldungsverzeichnis festgehalten.

Bislang sind gegen 14’000 (privilegierte) Versicherungsforderungen angemeldet worden. Etwa 5’000 davon hat die Masseverwalterin bereits geprüft. In diesem Zusammenhang ist erwähnenswert, dass in den beiden Forderungsanmeldungen der nationalen Auffangeinrichtungen in England und Dänemark in der Summe rund 50’000 Forderungen zusammengefasst sind, welche sämtliche geprüft wurden. Die gesamte Forderungssumme beträgt rund CHF 410 Mio. Diese Versicherungsforderungen sind am 12.12.2018 nicht behandelt worden. Die Masseverwalterin hat sich zu ihnen also noch nicht erklärt.

Wann werden die Versicherungsforderungen behandelt werden? Wie geht es im Konkursverfahren weiter?

Diese Frage kann noch nicht beantwortet werden. Die Allgemeine Prüfungstagsatzung wurde auf vorerst unbestimmte Zeit erstreckt.

In der Zwischenzeit setzt die Masseverwalterin den Prüfungsprozess hinsichtlich der rund 9’000 ungeprüften Versicherungsforderungen fort. Daneben läuft die Abwicklung der gemeldeten Schadenfälle (aktuell rund 7’500) im ordentlichen Rahmen weiter.

Wie werden die Gläubiger über das Ergebnis der Allgemeinen Prüfungstagsatzung vom 12.12.2018 informiert?

Das Landgericht verständigt diejenigen Gläubiger, deren Konkursforderungen (Klasse 1 bis 4) am 12.12.2018 bestritten wurden, auf schriftlichem Wege.

Diejenigen Gläubiger, deren Konkursforderungen (Klasse 1 bis 4) am 12.12.2018 anerkannt wurden, und diejenigen Gläubiger, die privilegierte Versicherungsforderungen angemeldet haben, werden nicht verständigt. Alle ausgewiesenen Gläubiger haben jedoch die Möglichkeit, beim Landgericht im Wege der Akteneinsicht Zugang zu den Berichten der Masseverwalterin und zum Anmeldungsverzeichnis zu erhalten.

Die Masseverwalterin erstattet Anfang 2019 einen nächsten, ausführlichen Bericht zuhanden des Gerichts. Eine Zusammenfassung dieses Berichts wird auf der Webseite der Gable Insurance AG i.K. veröffentlicht werden.

Mit welcher Konkursdividende kann ich rechnen und wann wird diese an die Gläubiger ausbezahlt werden können?

Die Höhe der Dividende (Konkursquote) kann zum heutigen Zeitpunkt nicht annähernd geschätzt werden. Sowohl die Aktiven als auch die Passiven sind und bleiben in Bewegung. Die Entwicklung der Tausenden von Schadenfällen hat einerseits grossen Einfluss auf den Umfang der Verbindlichkeiten gegenüber den Gläubigern und verändert andererseits aufgrund von möglichen Eingängen von Rückversicherungsleistungen laufend den Stand der Aktiven.

Mit einer (Teil-) Auszahlung können die Gläubiger bis auf weiteres nicht rechnen. Sie ist erst nach Abschluss der wesentlichen Schadenabwicklungstätigkeit denkbar. Es ist derzeit nicht absehbar, wann dieser Zeitpunkt erreicht werden kann.

Anmeldung von Prämienrückforderungen

Im Zusammenhang mit dem Stichtag zur Anmeldung Ihrer Forderungen am 1. September 2018 möchten wir alle ehemaligen Versicherungsnehmer, welche einen Anspruch auf eine anteilige („pro rata temporis“) Rückerstattung ihrer bezahlten Prämien haben könnten, wie folgt informieren:

Keine automatische Forderungsanmeldung

Gemäss Art. 161 Abs. 5 VersAG gelten die aus den Büchern des Versicherungsunternehmens feststellbaren Versicherungsforderungen als angemeldet.

Wir weisen Sie hiermit darauf hin, dass aus den Büchern der Gable Insurance AG in Konkurs keine Forderungen von Versicherungsnehmern hinreichend feststellbar sind. Aus diesem Grund kann insbesondere keine automatische Registrierung der Prämienrückforderungen erfolgen.

Wir bitten Sie deshalb, Ihre Prämienrückforderung zusammen mit den erforderlichen Beweisunterlagen (auf eigene Initiative) direkt mittels elektronischem Formular zu registrieren. Bitte beachten Sie dabei die Vorgaben des Formulars.

Um Fehler bei der Berechnung der Prämienrückforderung zu vermeiden, weisen wir Sie nochmals gerne darauf hin, dass Ihr Versicherungsvertrag von Gesetzes wegen per 16. Dezember 2016 aufgelöst wurde. Damit ist der 16. Dezember 2016 der Stichtag zur Berechnung des rückforderungsberechtigten Anteils an der Prämie.

Datenschutzerklärung / Newsletter Gable Insurance AG in Konkurs

Gerne informieren wir Sie über folgende Änderungen in Bezug auf die neue Datenschutzgrundverordnung:

  1. Datenschutzerklärung

Die Datenschutzerklärung der Gable Insurance AG in Konkurs wurde angepasst. Mit dieser Erklärung möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer Daten und die Ihnen zukommenden Rechte nach den Bestimmungen der DSGVO und dem liechtensteinischen DSG geben. Sie finden die Datenschutzerklärung unter https://gableinsurance.li/datenschutz/.

  1. Newsletter

Wir möchten Sie über den Stand des Konkursverfahrens und aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden halten, und zwar in Form eines Newsletters. Damit Sie den Newsletter (weiterhin) erhalten, ist eine (neuerliche) Anmeldung notwendig.

Sie können diese Anmeldung jederzeit widerrufen. Alle Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Für den Newsletter anmelden

Zwischenbericht der Masseverwalterin (per 31. Dezember 2017)

Die Masseverwalterin hat einen ersten Zwischenbericht über die bisherigen Fortschritte im Konkursverfahren der Gable Insurance AG in Konkurs erstellt. Der Bericht steht Ihnen ab sofort in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch auf unserer Webseite www.gableinsurance.li zur Einsicht und zum Herunterladen zur Verfügung.

Die Masseverwalterin erfüllt damit ihre Pflicht gemäss Versicherungsaufsichtsgesetz, wonach die Versicherungsnehmer und andere Gläubiger regelmässig über den Verlauf des Konkursverfahrens zu informieren sind. Weitere Zwischenberichte werden zu gegebener Zeit auf der erwähnten Webseite verfügbar gemacht werden.

Mit freundlichen Grüssen

BATLINER WANGER BATLINER Rechtsanwälte AG

als Masseverwalterin der Gable Insurance AG in Konkurs

Verlängerung der Forderungsanmeldefrist

Auf Antrag der Masseverwalterin der Gable Insurance AG in Konkurs hat das Fürstliche Landgericht die ursprünglich auf den 01.09.2017 festgesetzte Anmeldefrist für die Forderungen der Gläubiger verlängert. Die Gläubiger können ihre Forderungen nunmehr bis zum 1. September 2018 bei der Masseverwalterin anmelden, wobei auch spätere Forderungsanmeldungen durchaus zulässig sind (die Tragung von dadurch verursachten Zusatzkosten bleibt allerdings vorbehalten).

Gleichzeitig hat das Fürstliche Landgericht den Termin für die allgemeine Prüfungstagsatzung verschoben. Sie findet neu am 12. Dezember 2018 statt.

Für alles Weitere verweisen wir Sie auf den Beschluss des Fürstlichen Landgerichts, der auf dieser Webseite abgerufen werden kann.

Neue FAQ

Im Rahmen unserer bisherigen Tätigkeiten als Masseverwalterin der Gable Insurance AG in Konkurs werden wir regelmässig um Stellungnahme zu verschiedenen Fragen gebeten.
Wir haben für Sie deshalb die wichtigsten und häufigsten Fragen in Form eines überarbeiteten Fragen- und Antworten-Katalogs zusammengestellt. Dabei haben wir Fragen von Versicherungsnehmern und anderen Gläubigern in einem jeweils separaten Katalog dargestellt.
Sie finden diese Informationen in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch auf unserer Web-Seite www.gableinsurance.li.
Gerne möchten wir Sie auch über die möglichen Leistungen und Kontaktdaten der verschiedenen staatlichen Garantiefonds in Europa informieren. Dafür haben wir eine Übersichtstabelle erstellt, welche Ihnen ebenfalls neu auf unserer Web-Seite zur Verfügung steht.
Sollten Sie weitere Fragen haben, welche nicht durch die oben erwähnten Informationsblätter beantwortet werden, insbesondere Fragen zu individuellen Anliegen, bitten wir Sie, uns über unsere Email Adresse gable@bwb.li zu kontaktieren.

Reichen Sie Ihre Forderungsanmeldung online ein

Im Nachgang zu unserer Mitteilung über die Anmeldung Ihrer Forderung(en) gegenüber der Gable Insurance AG in Konkurs möchten wir Sie wie folgt informieren:

Forderungen aus Versicherungsverträgen

  • Für die Anmeldung einer Forderung aus einem Versicherungsvertrag (z.B. Prämienrückzahlung oder Schadensanspruch) verwenden Sie bitte das folgende Formular: http://gableinsurance.li/file-a-claim/
  • Beachten Sie bitte, dass Sie im Falle eines noch nicht angemeldeten Schadens zunächst Ihren Broker kontaktieren, damit er Sie bei der Schadensanmeldung und/oder Schadensabwicklung unterstützt.
  • Bei bereits angemeldeten Schäden bitten wir Sie, für die Schadensabwicklung weiterhin mit ihren Brokern und/oder dem Agenten/Beauftragten für Schadensabwicklung der Gable AG zusammenzuarbeiten.
  • ENSTAR (EU) Limited („ENSTAR“) wurde zum Gesamt-Run-Off-Manager der Gable AG bestellt. Für den Fall, dass kein anderer Schadenregulierungsbeauftragter bestellt wurde, können Versicherungsnehmer somit ENSTAR unter Gable.Claims@enstargroup.com kontaktieren.

Andere Forderungen

  • Für die Anmeldung einer Forderung, die nicht auf einem Versicherungsvertrag beruht (z.B. Forderungen von Brokern oder allfälligen Dritten) verwenden Sie bitte das folgende Formular: http://gableinsurance.li/file-a-claim-non-policyholders/

Die Formulare können auf unserer Webseite www.gableinsurance.li abgerufen werden.

Vielen Dank für Ihre sehr geschätzte Zusammenarbeit.


Bestellung von Enstar (EU) Limited zum Run-Off-Manager

Im Nachgang zur Bestellung von BATLINER WANGER BATLINER Rechtsanwälte AG zur Masseverwalterin der Gable Insurance AG durch das Fürstlich Liechtensteinische Landgericht hat die Masseverwalterin die Gesellschaft Enstar (EU) Limited als Run-Off-Manager für die Gable Insurance AG mit Wirkung ab 16. Dezember 2016 bestellt.
Als Run-Off-Manager ist Enstar (EU) Limited für das gesamte Schadensmanagement und sämtliche technischen Operationen der Gable Insurance AG verantwortlich. Für weitere Informationen zur Bestellung von Enstar können Sie Enstar unter Gable.Claims@enstargroup.com kontaktieren.

Über die Enstar-Gruppe

Enstar (EU) Limited ist Teil der Enstar-Gruppe, einer vielschichtigen Versicherungsgruppe, die über ihr Netz an Konzerngesellschaften auf Bermuda, in den Vereinigten Staaten, im Vereinigten Königreich, in Kontinentaleuropa, in Australien und an anderen internationalen Standorten innovative Kapitalfreisetzungslösungen und Versicherungsgeschäfte in Spezialsparten anbietet. Enstar ist ein Marktführer im Bereich Versicherungsportfolioübernahmen und hat seit der Gründung im Jahre 2001 über 75 Gesellschaften und Portfolios erworben. Zu den aktiven Versicherungsgesellschaften zählen die StarStone Konzerngesellschaften, eine globale Versicherungsgruppe für Spezialsparten mit einem A-Rating, mit zahlreichen globalen Versicherungsplattformen, sowie der Atrium-Konzern, der für Lloyd’s Syndicate 609 Versicherungs- und Rückversicherungsgeschäfte in Spezialsparten verwaltet und zeichnet. Weitere Informationen über Enstar finden Sie unter www.enstargroup.com.


Beschluss des Fürstlichen Landgerichts vom 17.11.2016

Mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichts vom 17.11.2016 wurde über das Vermögen der Gable Insurance AG, Bergstrasse 10, 9490 Vaduz (Register-Nr.: FL-0002.161.375-6), das Konkursverfahren eröffnet. Die BATLINER WANGER BATLINER Rechtsanwälte AG, Am Schrägen Weg 2, 9490 Vaduz, wurde als Masseverwalterin bestellt. Die Aufgabe der Masseverwalterin liegt in der Ermittlung, Einbringlichmachung und Sicherstellung der Aktiven sowie in der Feststellung der Schulden. Die Masseverwalterin prüft insbesondere die angemeldeten Ansprüche. Die näheren Angaben dazu können Sie dem Konkurseröffnungsedikt und der Bestellungsurkunde entnehmen. Beide können Sie herunterladen.

Auf das gegenständliche Konkursverfahren sind die liechtensteinische Konkursordnung und das liechtensteinische Versicherungsaufsichtsgesetz anwendbar. Durch die Konkurseröffnung wurde der Gable Insurance AG die freie Verfügung über ihr Vermögen entzogen. Ab diesem Zeitpunkt sind Rechtshandlungen der Gable Insurance AG, welche die Konkursmasse betreffen, den Konkursgläubigern gegenüber unwirksam. Die Konkurseröffnung bewirkt den Entzug der Bewilligung zur Ausübung einer Versicherungstätigkeit. Jeder Versicherungsnehmer ist durch diesen Entzug der Bewilligung berechtigt, den Versicherungsvertrag mit der Gable Insurance AG sofort zu kündigen. Ohne Wahrnehmung dieses Kündigungsrechts erlischt der Versicherungsvertrag vier Wochen nach der Bekanntmachung der Konkurseröffnung am 18.11.2016. Die Versicherungsverträge erlöschen somit spätestens am 16.12.2016.

Die Konkursgläubiger müssen ihre Forderungen bei der Masseverwalterin bis zum 01.09.2017 anmelden. Spätere Anmeldungen sind möglich, wobei der Gläubiger die dadurch verursachten zusätzlichen Kosten zu tragen hat und früher geprüfte Forderungen nicht mehr bestreiten kann. Versicherungsnehmer, deren Versicherungsforderungen aus den Büchern der Gable Insurance AG feststellbar sind, brauchen ihre Forderungen nicht anzumelden, da sie als angemeldet gelten. Eine Anmeldung bleibt dennoch möglich und wird von der Masseverwalterin ausdrücklich begrüsst.

Für Ihre Forderungsanmeldung verwenden Sie bitte das auf dieser Webseite zu gegebener Zeit zugängliche Online-Formular.